Ausstellung “Russenlager” und Zwangsarbeit in Vegesack

Vom 18. September bis zum 18. Oktober 2018 wird im Gustav-Heinemann Bürgerhaus die Ausstellung “Russenlager” und Zwangsarbeit mit Bildern und Erinnerungen sowjetischer Kriegsgefangener gezeigt. Darunter sind Portraitfotos von Lars Nickel.

Die Ausstellung wurde zusammengestellt vom Verein KONTAKTE-KOHTAKTbl e.V. in Berlin. Nach Bremen wurde sie geholt von der gleichnamigen Fördergruppe.

Am 18. September, 19.00 Uhr, wird der ehem. Bremer Bürgermeister Jens Böhrnsen die Ausstellung eröffnen.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie dem Prospekt.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *