Ausstellungseröffnung “Die Kinder vom Bullenhuserdamm”

Vom 1. – 24. Februar wird im Gustav Heinemann Bürgerhaus in Vegesack die Ausstellung über das Schicksal der “Kinder vom Bullenhuser Damm” gezeigt. Sie erinnert an die jüdischen Kinder, die in der Hamburger Schule während der NS-Zeit von rücksichtslosen Ärzten für medizinische Zwecke missbraucht wurden. Um ihre Verbrechen zu vertuschen, hat man die Kinder samt ihres Pflegepersonals am Ende des Krieges ermordet.

Am 1. Februar 2017, 11.00 Uhr, wird Frau Dr. Barbara Büsing vom Verein “Kinder vom Bullenhuser Damm” die Ausstellung eröffnen.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *