Deutsch-Niederländische Gedenkveranstaltung in Esterwegen

 Am Samstag, d. 12. Mai 2018, findet um 15 Uhr auf der Begräbnisstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Esterwegen an der B 401, eine deutsch-niederländische Gedenkveranstaltung an die Opfer des Nationalsozialismus statt.

In diesem Jahr wird als Rednerin Frau Cornelia Kerth aus Hamburg an der Veranstaltung teilnehmen. Sie ist Bundesvorsitzende der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten. Von niederländischer Seite werden erwartet: Herr Hein van Kasbergen von der Organisation “anti fascistische oud verzetsstrijders Nederland” und Herr Ewout van der Hoog vom “Comite van Waakzaamheid”.

Außerdem berichtet Frau Martina Böltig, Journalistin aus Köln, über ihren Großvater und Herrn Albert Müller, der im Konzentrationslager Börgermoor eingesperrt war.

Die musikalische Umrahmung gestaltet der niederländische Chor “4 mei-projekt” aus Groningen.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *