Holocaust Mahnmal in Malyj Trostenez eingeweiht

Schlagwörter

In Anwesenheit des Bundespräsidenten, Frank-Walter Steinmeier, sowie des Bremer Bürgermeisters, Carsten Sieling, wurden am 29. Juni 2018 in der Nähe der weißrussischen Hauptstadt Minsk die Gedenkstätte Trostenez sowie das Mahnmal “Der Weg des Todes” eingeweiht. Beide erinnern an die Tausenden von jüdischen Bürger/innen aus ganz Europa, die hier ermordet wurden. In November 1941 wurden von Bremen aus, ebenfalls 444 jüdische Frauen, Männer und Kinder nach Minsk deportiert. Die meisten von ihnen kamen nie wieder.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *