Gräber auf dem Osterholzer Friedhof Feld K

Dieses Bild zeigt das letzte Aufgebot vom Aufruf Hitlers zum Volkssturm
Dieses Bild zeigt das vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gepflegte Grab der Gefallenen des Volkssturms
24. April 1945
Am Wasserturm 10, Bremen
Schlagwörter ,

5 Gräber Osterholzer Friedhof – Feld K

“Das letzte Aufgebot – Mit gerade 16 Jahren Panzer abschießen”

Im Oktober 1944 ruft Hitler zur “Bildung des Deutschen Volkssturms” auf. 5 junge Männer sind im April 1945 Teil dieses “letzten Aufgebots” von 3550 Jungen, Alten und Kranken, die in Bremen als Volkssturm von den Nazis gnadenlos und ohne Skrupel, miserabel ausgebildet und ausgerüstet, in den längst verlorenen Kampf geschickt wurden. Am Abend des 24. April 1945 sollten sie die englischen Truppen am Eisenbahnausbesserungswerk Sebaldsbrück aufhalten. Dieser Versuch endete in einem Fiasko, fünf von ihnen wurden durch Granaten getötet.
In einem Ausschnitt eines Video-Interviews mit dem USC Shoah Foundation Institute erinnert der Zeitzeuge Willy Hundertmark an die Bremer Opfer des Faschismus

Get the Flash Player to see this content.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *