Café Flora

1. Juli 1932
Gröpelinger Heerstraße / Ottersberger Straße, Bremen
Schlagwörter

Dieses sehr große und beliebte Versammlungslokal and der Grenze von Walle und Gröpelingen war der Tagungsort der SPD und KPD, das im Juli 1932 auch von den Nazis mit Tumult für Wahlveranstaltungen benutzt wurde. Damals gab es dort die ersten SA-Aufmärsche in Bremen. In Café Flora trat u. a. die damals weit über Bremen hinaus bekannte Agitprop Theatergruppe “Die Blauen Blusen” auf, in dem z. B. Heinrich Buchholz, Edgar Benner (später Intendant in Schwerin) und Walter von Perlstein (von den Nazis im KZ Mauthausen umgebracht) aktiv waren.

Ab 1943 war es Arbeitslager. Heute ist der Supermarkt Lidl auf dem Gelände angesiedelt.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *