Die Bremer Hitler-Jugend (HJ)

Das Bild zeigt Baldur von Schirach als Gast bei der Bremer HJ
Das Bild zeigt die Bornstraße Nummer 16 heute
1. April 1933
Bornstraße 16, Bremen
Schlagwörter , ,

Zu Beginn des Jahres 1930 bildete sich in Bremen eine Gruppe der Hitler-Jugend (HJ). Im Jahre 1932 stieg die Mitgliederzahl von 150 auf 300 an. Während die Bremer HJ-Gruppe in ihren Anfangsjahren ein Unterbann gewesen war, wurde sie im Oktober 1932 ein Bann und 1933 ein Oberbann, der dem Gebiet 7 „Nordsee“ in Oldenburg unterstand.

Nach der „Machtergreifung“ erhöhte sich die Mitgliederzahl erheblich durch Neueintritte und die Zwangseingliederung der Bündischen Jugend sowie der Stahlhelmjugend im April 1933. In Bremen befand sich außerdem die HJ-Leitung des NSDAP-Gaus Weser-Ems. Der Bremer Oberbann hatte die Nummer 75 erhalten.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *