“Kurzer Prozess” gegen 2 Posthelferinnen

11. Februar 1943
Domsheide, Bremen
Schlagwörter , , , ,

Sie wurden vor dem Bremer Sondergericht wegen Geld- und Zigarettendiebstahls aus Feldpostpäckchen angeklagt. Vor mehreren hundert dazu abkommandierten PostlerInnen wurden sie in einem Schauprozess vor großer Kulisse im alten Postamt an der Domsheide als Volksschädlinge zum Tode verurteilt.

Erst nachdem man sie 3 Mal auf einen Hinrichtungstermin warten ließ, wurden sie begnadigt. Der Staatsanwalt dieses Blutgerichts, Dr. Erich Zander, war nach dem Kriegsende vom 14. Dezember 1955 bis zum 21. Dezember 1959 Justizsenator.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *