MS “Bremen” durch Brand zerstört

Das Bild zeigt ein gemaltes Schiff
16. März 1941
AG-Weser, Bremen
Schlagwörter

Der auf der AG-Weser gebaute Luxusdampfer “Bremen”, Gewinner des Blauen Bandes, schnellstes Passgierschiff der Welt und Atlantikfähre, wäre bereits fast nach ihrer letzten Fahrt  Opfer der Flammen geworden, denn der Kapitän hätte sie lieber selbst angezündet, als das Schiff den Engländern in die Hände fallen zu lassen.

Es wurde dann zum Wohnschiff für Marinesoldaten und Truppentransporter in einer Bremerhavener Werft umgebaut. Dort entdeckte ein Offizier bei einem Rundgang den Brand. Ein Schiffsjunge, der sich wegen einer Ohrfeige eines Offiziers rächen wollte, war der Brandstifter – er wurde zum Tode verurteilt.

Das Schiff mußte abgewrackt werden, der Doppelboden des Schiffes wurde in der Weser versenkt.

Ein Hinweis zu “MS “Bremen” durch Brand zerstört”

  1. Werner Neubert sagt:

    Mein Bruder War zu der Zeit auf der Bremen stationiert und bei dem Brand sind seine ganzen Sachen verbrannt.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *