Selma Zwienicki

Dieses Bild zeigt die Sterbeurkunde von Selma Zwienickis
9. November 1938
Hohentorstraße 49 / 53, Bremen
Schlagwörter , ,

In der Hohentorstraße 49/53, heute Fasslager von Becks, befand sich die Fahrradhandlung der Familie Zwienicki. Am 9. November 1938 drangen abends SA-Männer in das Haus ein. Selma Zwienicki wurde von Joseph Heike, SA-Obersturmführer, vormals Verkäufer und Dekorateur, in ihrem Schlafzimmer erschossen. Vermutlich suchten sie ihren Mann. Er konnte mit den vier Kindern fliehen. Ihrer gedenkt Bremen mit einem Stolperstein. Zur Einweihung sprach ihr Sohn Rabbi Jacob.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *