Hermann Jelken

Das Bild zeigt das Buch der tödliche Schatten der Psychatrie
1. Dezember 1943
Rembertiring 51, Bremen
Schlagwörter , ,

Hermann Jelken  ist dem “Euthanasie”-Programm der Nazis zum Opfer gefallen. Der 37-jährige aus der Wilhelmstraße 27 wurde im Dezember 1943 als Nervenkranker deportiert. Seine letzte freiwillig gewählte Adresse existiert nicht mehr. Das Haus stünde heute im nördlichen Teil des Rembertikreisels.

Mehr zu Hermann Jelken

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *