DENKORTE STELE ERINNERT AN DIE VERFOLGUNG VON SINTI UND ROMA

Veröffentlicht am

Auf dem Friedhof Buntentor wird am Samstag, d. 19. November, 11.00 Uhr, eine neue DENKORTE Stele eingeweiht, die an die NS-Verfolgung von Sinti und Roma erinnert. Die Stele wird am Hintereingang des Friedhofs an der Kornstraße aufgestellt, weil sich dort ein größeres Gräberfeld befindet, das für die Verstorbenen aus diesem Kreis reserviert ist. Der Historiker Hans Hesse wird vor der Einweihung auf das Schicksal einzelner Familien eingehen. Dazu gibt es eine musikalische Umrahmung durch Dardo und Ritchie Balke.
Treffpunkt um 11.00 Uhr ist die Friedhofskapelle am Eingang Buntentorsteinweg.

Zusätzlich werden Hans Hesse und John Gerardu von der DENKORTE Initiative, am Sonntag, d. 20. November, 11.00 Uhr, eine Führung über den Friedhof anbieten, bei der ebenfalls die Verfolgung von Sinti und Roma im Mittelpunkt steht.

Ausführliche Infos stehen hier zum download bereit.

Der Besuch beider Veranstaltungen ist kostenlos!

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*