Genug erinnert?

Veröffentlicht am

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 75 jährigen Kriegsende führt die Landeszentrale für politische Bildung gemeinsam mit der Arbeitnehmerkammer eine Podiumsdiskussion über die Herausforderungen einer zukunftsorientierten Erinnerungskultur durch. Eingeleitet wird die Diskussion von Dr. Ulrike Jureit, Historikerin am Hamburger Institut für Sozialforschung. Anschließend gibt es das Gespräch mit ihr, mit Dr. Christel Trouvé, Dr. Daniel Tilgner und Henning Bleyl.

Die Veranstaltung findet statt am Montag, d. 16. November 2020, 19.00 Uhr, in der Arbeitnehmerkammer, Buchtstraße.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*