Öffentliche Intervention zur Erinnerung an sowjetische Kriegsgefangenenlager in Bremen

Am 21. August 2019, 13.00 Uhr, soll am Präsident-Kennedy-Platz vor dem Staatsarchiv am Fedelhören eine Intervention im öffentlichen Raum stattfinden. Diese dient der Erinnerung an sowjetische Kriegsgefangenenlager in Bremen Ort. Davon gab es sehr viele, was weitestgehend aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt worden ist.

Studierenden der Uni-Bremen haben sich im letzten Jahr intensiv mit diesem Thema befasst, auch im Austausch mit Studierenden aus der Ukraine und Russland. Vor Ort wollen sie über die Ergebnisse ihres Studiums informieren. Der Ort ist geschichtsträchtig und deshalb für diese Veranstaltung ausgesucht worden: hier befand sich während der NS-Zeit eine Reithalle der SS, der zeitweilig als Lager für sowjetische Kriegsgefangenen gedient hat.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*