Ausstellung „Der Bunker, der auf Bremen schaut. Kriegskrankenhaus, Atombunker, Kulturclub“

Am 15. September, 18.00 Uhr, wird Kulturbunker Berliner Straße 22c die Ausstellung „Der Bunker, der auf Bremen schaut. Kriegskrankenhaus, Atombunker, Kulturclub“ eröffnet.

Seit etwa einem Jahr erforschen Geschichtsstudierende der Universität Bremen, den Hochbunker in der Hans-Böckler-Straße und haben mit den Ergebnissen eine Ausstellung erarbeitet.

Im Rahmen eines Besuches erhalten Sie Informationen über den Bau des Bunkers, Zwangsarbeit, den Krankenhausbetrieb, aber auch über die Nachkriegsnutzung sowie Perspektiven in Bezug auf Nutzungsmöglichkeiten. Zusätzlich werden Arbeiten von Studierenden der Hochschule für Künste ausgestellt, welche sich ebenfalls mit diesem Bauwerk auseinandergesetzt haben. Damit wurde die Geschichte des ehemaligen Krankenhausbunkers erstmals historisch aufgearbeitet. Gleichzeitig widmet man sich der aktuellen Relevanz und Debatte zur Existenz dieser Bauwerke.

Am Freitag, dem 12. Oktober, um 19 Uhr werden wir die Ausstellung mit einer Finissage beenden. Im Rahmen dieser wird es auch ein Fachgespräch rund um das Thema „Heutige Nutzung ehemaliger Weltkriegsbunker“ geben.

Wir freuen uns über interessante Gespräche und anregenden Austausch bei kleiner Verköstigung!

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten der Ausstellung im Zeitraum 17.09.2019 bis 12.10.2018

Donnerstag, Freitag:                                15:00 bis 19:00
Samstag:                                         10:00 bis 15:00 Uhr
Finissage:                                        Freitag, 12. Oktober, um 19 Uhr

ggf. nach Absprache auch Besuche außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Anfragen für Führungen oder anderes bitte an: ausstellungdiakonissenbunker@web.de

Weitere Informationen: http://www.retrokonzepte.de/bunkerausstellung.html

 

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *