Gedenkveranstaltung für die Opfer von Faschismus und Krieg

Am Sonntag, 09. September, findet um 10 Uhr an der Ostertorwache / Wilhelm-Wagenfeld-Haus eine Gedenkveranstaltung für die Opfer von Faschismus und Krieg statt. Im Anschluss an die Blumenniederlegung besteht die Möglichkeit den Zellentrakt zu besichtigen.
Gegen 10:30 Uhr lesen Karin Pfitzner-Brauer und Marion Bonk aus den Gefängnisbriefen von Heinrich Buchholz, der 1933 – 1938 wegen Fortführung der Tätigkeit der von den Faschisten verbotenen KPD im KZ Mißler, in der Ostertorwache und im Zuchthaus Oslebshausen inhaftiert war.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *