Den Schicksalen der Opfer gewidmet – Ein „Erinnerungsbuch“ für die verfolgten Sinti und Roma

Vortrag von Dr. Hans Hesse am Donnerstag, d. 5. März, 18.00 Uhr, im Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5. In seinem Vortrag setzt sich Hans Hesse mit dem Schicksal der von den Nazis verfolgten Sinti und Roma in Bremen auseinander. Der Historiker plant die Herausgabe eines „Erinnerungsbuch“ mit den Namen und Biografien dieser verfolgten und häufig […]

Rundgang zu DENKORTEN in der Neustadt

Am Sonntag, d. 1.3., gibt’s die Möglichkeit zu einem ca. 2-stündigen Rundgang zu DENKORTEN, die an der nationalsozialistischen Vergangenheit in diesem Stadtteil erinnern. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr auf dem Spielplatz der Grundschule an der Kantstr. 63 Veranstalter: Spurensuche Bremen und die DENKORTE Initiative Neustadt

Rundgang zu DENKORTEN in der Neustadt

Am Samstag, d. 22.2., gibt’s die Möglichkeit zu einem ca. 2-stündigen Rundgang zu DENKORTEN, die an der nationalsozialistischen Vergangenheit in diesem Stadtteil erinnern. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr an der Stele in der Vohnenstraße 3, Huckelriede (nicht weit von der BSAG-Haltestelle Huckelriede). Veranstalter: Spurensuche Bremen und die DENKORTE Initiative Neustadt

Aktion 1005 Spurenbeseitigung von NS-Massenverbrechen 1942 – 1945

Vortrag und Buchvorstellung von Andrej Angrick am Do., d. 13. Februar 2020, 20.00 Uhr, in der Landeszentrale für politische Bildung, Birkenstraße 20/21, Bremen. Veranstalter: Deutsch-Israelische Gesellschaft Bremen Eintritt ist frei!

Vortrag von Steven Robins: Briefe aus Stein

Am 12. Februar, 18.00 Uhr, im Wallsaal der Stadtbibliothek Bremen (Am Wall 201) Steven Robins arbeitet als Professor für Soziologie und Anthropologie an der Universität Stellenbosch, bekannt ist er u.a. als Verfasser von „From Revolution to Rights in South Africa: Social Movements and Popular Politics“. Robins ist Südafrikaner, weil seinem Vater 1936 die Flucht von Erfurt […]

Szenische Lesung: Über Flintenweiber und Untermenschen

Eine szenische Lesung „Über Flintenweiber und Untermenschen“ von Martin Heckmann und Cornelia Petmecki findet am 13. Februar um 19 Uhr in der Aula der Wilhelm-Kaisen-Oberschule, Valckenburghstr. 1-3, Bremen, statt. Die Lesung findet statt im Rahmen der Ausstellung „Meinst du die Russen wollen Krieg?“ im Foyer des DGB-Hauses Bremen, zu sehen ab 31. Januar 2020. Veranstalter: Deutsch_Russische […]

Ausstellungen zur Rolle der Deutschen Wehrmacht auf Kreta

Vom 16. Januar bis 22. Februar 2020 wird in der Villa Ichon eine Ausstellung mit dem Titel „Zeit des Schreckens. Die deutsche Wehrmacht auf Kreta 1941- 1945“ gezeigt. Zusätzlich werden in einem zweiten Teil der Ausstellung die Erinnerungsstätten an den Krieg auf Kreta gezeigt. Dieser zweite Teil ist von Rena Bayer (Text und Fotos) und […]

Ausstellung »Denn bin ich unter das Jugenamt gekommen – Bremer Jugendfürsorge und Heimerziehung 1933-1945«

In den Jahren 1933-45 war die gesamte Wohlfahrtspflege in Bremen rassistisch geprägt. Die Ausstellung rekonstruiert den Heimalltag der bremischen Einrichtungen der evangelischen Jugendfürsorge in der NS-Zeit und dokumentiert das erlebte Leid der Jugendlichen. Es werden dramatische Biografien junger Menschen gezeigt, die aus der „Volksgemeinschaft“ nach den Leitlinien der „Rassenhygiene“ ausgesondert wurden. Vom 08.10.2019 – 02.11.2019 […]

Bunker Admiralstraße ehrt Widerstand in Bremen

Während einer Besichtigung des Bunkers an der Admiralstraße in Findorff erläuterten die beiden Künstler Jürgen Waller und Eckhard Jung, wie sie im Jahr 1984 den Auftrag an dieser Stelle an den politischen Widerstand in Bremen zu erinnern, umgesetzt haben. Seit 2015 steht der Bunker inkl. seiner Bemalung unter Denkmalschutz. Der Weser Kurier berichtete in seiner […]

Ausstellung „Bilder vom Widerstand“

Bis zum 31. Dezember 2019 sind im Justizzentrum (am Wall 198) Bilder der Malerin Janet Fruchtmann zu sehen. Die 2012 verstorbene Malerin hat sich künstlerisch intensiv mit den Themen Faschismus und Vernichtung auseinandergesetzt. Entstanden sind dabei Porträtfotos von Bremer Widerstandskamper/innen.