Studienreise zum jüdischen Leben in Berlin

Am 2. und 3. März 2019 führt die Deutsch-Israelische Gesellschaft in Kooperation mit „Erinnern für die Zukunft e.V.“ sowie die Landeszentrale für politische Bildung in Bremen eine Studienreise durch, die sich thematisch mit dem jüdischen Leben in Berlin befasst. Weitere Einzelheiten zum Programm sowie die Teilnehmergebühr stehen hier zum runterladen bereit.

Neues Rahmenprogramm zum 27. Januar, Tag des Gedenkens an der Befreiung vom KZ Auschwitz

Vor 74 Jahren befreiten sowjetische Soldaten das Vernichtungslager Auschwitz. Hier ermordeten die Nationalsozialisten zwischen 1940 und 1945 mehr als eine Million Juden. Seit 1996 ist der 27. Januar, der Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz, offizieller Gedenktag der Bundesrepublik Deutschland für die Opfer des Nationalsozialismus. Im Jahr 2005 ist er darüber hinaus von den Vereinten […]

Bildungsreise nach Auschwitz und Krakau

Im Rahmen des Programms 2019 zum 27. Januar, dem „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“, findet vom Donnerstag, 31. Januar 2019, bis Sonnabend, 3. Februar 2019, eine Studienreise nach Auschwitz und Krakau statt. Veranstalter sind die Deutsch-Israelische Gesellschaft Bremen, die Landeszentrale für politische Bildung Bremen, der Verein „Erinnern für die Zukunft e.V.“ und […]

Ausstellung in der Spedition: „Banditi e ribelli“ – Die italienische Resistenza 1943-1945

Vom 22.11. bis 05.12.2018 wird im der Spedition, beim Handelsmuseum 9, die Ausstellung „Banditi e ribelli“ gezeigt. Die Ausstellung erzählt die Geschichte der Partisan/innen, die sich aktiv gegen den italienischen Faschismus und gegen den deutschen Nationalsozialismus gewehrt haben. Neben der Ausstellung wird es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Vorträgen, Filmen und Workshops geben. Weitere Infos unter: […]

Lesung „Fels“ von Kolja Mensing

In der Schwankhalle, Buntentorsteinweg 112/116, in der Bremer Neustadt wird am Dienstag, d. 13.11., 19.30 Uhr, eine Lesung aus dem Buch „Fels“ von Kolja Mensing angeboten. Kolja Mensing hat die romantische Geschichte von der Verlobung seiner Großeltern im Jahr 1943 schon oft gehört. Als seine Großmutter ins Krankenhaus kommt, lässt er sie sich trotzdem noch […]

Europäische Erinnerungskultur Bremen und seine ukrainischen Zwangsarbeiter

Am Donnerstag, d. 8.11.2018, 19.00 Uhr, findet im Europapunkt Bremen, im Haus der Bremischen Bürgerschaft / Seiteneingang Domsheide eine Veranstaltung zum Umgang von Bremen mit seinen ukrainischen Zwangsarbeiter/innen statt. Hintergrund ist die musikalische Partnerschaft des Bremer RathsChores mit Musikern aus Odessa. In diesem Rahmen haben Prof. Olga Korolkowa (Odessa) und ihre MitarbeiterInnen versucht, anhand der […]

Neues Portal Spurensuche-Kreis-Osterholz.de

Am Mittwoch, d. 7.11.2018, 20.00 Uhr, wird das neue Online-Portal www.Spurensuche-Kreis-Osterholz.de freigeschaltet. Dank der Initiative von Manfred Bannow und weiterer Bürger/innen ist es gelungen die für dieses Vorhaben nötigen Fördermittel und Spenden zusammen zu tragen. Das neue Portal lehnt sich in seiner grafischen Gestaltung an die Spurensucheprojekte in Bremen und Pinneberg an. Allerdings wird ein […]

Ausstellung „Denn bin ich unter das Jugenamt gekommen – Bremer Jugendfürsorge und Heimerziehung 1933-1945“

Am 21.10.2018, 15.00 Uhr, wird die Sozialsenatorin Anja Stahmann in der KulturAmbulanz, Züricherstr. 40, Bremen, die Ausstellung „Denn bin ich unter  gekommen – Bremer Jugendfürsorge und Heimerziehung 1933-1945“ eröffnen. Diese kann bis zum 24. Februar 2019, Mittwochs bis Sonntags von 11.00 – 18.00 Uhr, besucht werden. Der Eintritt ist frei! Auf Grundlage der Untersuchungen von […]

Buchpräsentation „Juden in Sebaldsbrück“

Der Geschichtskreis Sebaldsbrück stellt am Sonntag, den 28. Oktober 2018, um 16:00 Uhr sein neues Buch vor. Es enthält auf ca. 120 Seiten Material zur Geschichte der ostjüdischen Gemeinde, zur Polenaktion (Abschiebung polnischer Juden) und zur Pogromnacht 1938 in Sebaldsbrück. Die Lesung mit Klezmermusik, Kurz-Film und anschließender Diskussion, bei Kaffee und Kuchen, findet im evangelischen Gemeindehaus, […]

Vortrag: „Nützliche Idioten, Im Namen des Volkes“

Am Mittwoch, den 10. Oktober, präsentiert die niederländische Autorin Els de Groen (Elly Kouwenhoven) um 19:30 Uhr in der Villa Ichon, Goetheplatz 4, ihre Betrachtungen über den grundlegenden Wandel Europas 1985/2017 in einer Kombination von Fotos und Lesung unter dem Titel „Nützliche Idioten, Im Namen des Volkes“. Beunruhigt wegen des Rüstungswettlaufs besuchte Els de Groen […]