Gedenkveranstaltung an Karl Wastl

Am Mittwoch, den 20. November 2019 findet um 15.45 Uhr vor dem alten Gewerkschaftshaus in Bremen-Nord, Lindenstraße 14 eine Kundgebung statt. Angebracht wird eine Gedenkplatte für den herausragenden kommunistischen Widerstandskämpfer KARL WASTL. Karl Wastl war in der Zeit von 1945-1954 hauptamtlicher Gewerkschaftssekretär der IG Metall in Bremen-Vegesack. Um 18 Uhr findet im Gustav-Heinemann Bürgerhaus eine […]

Gespräch und Filmvorführung: „Aleksej Ponomarjow: Vielleicht war ich ein Sonntagskind”

Am Mittwoch, d. 4.12., 19.00Uhr, im Kulturhaus Walle Brodelpott, Schleswiger Str. 4, Bremen findet ein Gespräch mit Olga Ponamareva (Ukraine) statt. Titel der Veranstaltung: „Auf den Spuren meines Großvaters – Als ukrainischer Zwangsarbeiter in Bremen und der intergenerationelle Fortgang der Erinnerungen“. Außerdem gibt es dazu eine Filmvorführung: „Aleksej Ponomarjow: Vielleicht war ich ein Sonntagskind” (Miriam […]

Respect for Greece – Film und Diskussion über deutsche Kriegsverbrechen in Griechenland

Am 18. November, 20 Uhr, im City 46 (Bremen, Birkenstraße 1) lädt die Heinrich Böll-Stiftung Bremen ein zum Film „Der Balkon“ (GRC/DE 2018, griechisch OmU), der auf den Recherchen des Bremer Rechtshistorikers Christoph Schminck-Gustavus basiert. Schminck-Gustavus interviewte bereits Ende der 1980er Jahre Überlebende des Dorfes Lyngiades, das im Oktober 1943 von der Wehrmacht überfallen und […]

Ausstellung „Versöhnung im Alleingang“

Vom 06.11. bis 30.11.2019 wird im Foyer der Paulus-Gemeinde, Habenhauser Dorfstr. 27 – 31, 28279 Bremen, die Ausstellung „Versöhnung im Alleingang“ präsentiert. Die Ausstellung, zuletzt mit großer Resonanz in der Bremer Bürgerschaft gezeigt (2014), thematisiert eines der schlimmsten Verbrechen der deutschen Nachkriegsgeschichte. Im November 1945 wurde ein Bauernhof im Bremer Blockland überfallen, zwölf Menschen starben, […]

Ausstellung »Denn bin ich unter das Jugenamt gekommen – Bremer Jugendfürsorge und Heimerziehung 1933-1945«

In den Jahren 1933-45 war die gesamte Wohlfahrtspflege in Bremen rassistisch geprägt. Die Ausstellung rekonstruiert den Heimalltag der bremischen Einrichtungen der evangelischen Jugendfürsorge in der NS-Zeit und dokumentiert das erlebte Leid der Jugendlichen. Es werden dramatische Biografien junger Menschen gezeigt, die aus der „Volksgemeinschaft“ nach den Leitlinien der „Rassenhygiene“ ausgesondert wurden. Vom 08.10.2019 – 02.11.2019 […]

Ausstelung zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Im Kapitel 8 wird bis zum 28. September 2019 die Wanderausstellung „Was konnten sie tun?“ der Gedenkstätte Deutscher Widerstand gezeigt. Die Ausstellung ist frei zugänglich von Mo. – Fr. von 11.00 – 17.00 Uhr, Sonnabends von 11.00 – 14.00 Uhr.

Gedenkstein für Riga wird eingeweiht

Am Mittwoch, d. 4. September wird um 11.00 Uhr auf dem Grundstück des Steinmetzen Winter (Steinmetzenweg, neben dem Osterholzer Friedhof) ein Gedenkstein für Riga geweiht, der im Namen der Bremer Bürger in Riga aufgestellt werden soll. Dies geschieht in Anwesenheit von u.a. Bürgerschaftspräsidenten Frank Imhoff. Der Stein soll an die Verbrechen der Nazis und Ihrer […]

Vortrag von Christoph Schminck-Gustavus: Feuersturm

In der Kulturkirche (Stephanikirchtor 8, Bremen) findet am 22. August 2019, 20.00 Uhr, ein Vortrag von Prof. Christoph Schminck-Gustavus zum „Feuersturm“ statt. Gemeint ist der Feuersturm, der nach dem verheerenden Bombardement vom 17. und 18. August 1944 im Bremer Westen tobte und über 1.000 Toten verursachte.

Öffentliche Intervention zur Erinnerung an sowjetische Kriegsgefangenenlager in Bremen

Am 21. August 2019, 13.00 Uhr, soll am Präsident-Kennedy-Platz vor dem Staatsarchiv am Fedelhören eine Intervention im öffentlichen Raum stattfinden. Diese dient der Erinnerung an sowjetische Kriegsgefangenenlager in Bremen Ort. Davon gab es sehr viele, was weitestgehend aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt worden ist. Studierenden der Uni-Bremen haben sich im letzten Jahr intensiv mit diesem Thema […]

Schlachthof: Gedenken an die Opfer des Völkermordes an den Sinti und Roma

Am 2. August jährt sich zum 75. Mal die endgültige Liquidierung des  „Zigeunerlagers“ in Auschwitz-Birkenau mit mindestens 2.900 Hinrichtungen in einer Nacht. Es wird dazu sowohl in Auschwitz, als auch in Berlin und anderen Städten Gedenkveranstaltungen geben. Und auch in Bremen soll daran erinnert werden: am 2. August, 15:30 Uhr, am Denkmal am Schlachthof gibt […]