Gedenkveranstaltung zum 81. Jahrestag der Pogromnacht vom 9./10. Nov. 1938 gegen jüdische Mitbürger/innen

Am Sonnabend, den 9. November 2019, 17:00 Uhr, findet auf dem ‚Jacob-Wolff-Platz‘ in Aumund eine Gedenkveranstaltung zum 81. Jahrestag der Pogromnacht statt. Wortbeiträge: Gerd Meyer, Projekt Intern. Friedensschule Bremen, Torsten Bullmahn, Beiratssprecher/Ortsamt Vegesack Pastor Jan Lammert, Evgl. Kirchengemeinde Alt-Aumund Anschließend Lesung des „Todesfuge“ Gedichtes von Paul Celan. Am Ende der Gedenkveranstaltung werden die Namen der […]

Radio Bremen 2: Beitrag zu Rudolf Jacobs, Marineoffizier und Partisan

Am Sonnabend, den 7. September wird auf Radio Bremen 2 ab 18.00 Uhr ein Feature der Journalistin Ulrike Petzold ausgestrahlt, das sich beschäftigt mit dem dem Bremer Bürger RUDOLF JACOBS. Er war Seemann, Bauingenieur, Kapitänleutnant der deutschen Kriegsmarine im Zweiten Weltkrieg in Italien und zuletzt Deserteur und Partisan in der Garibaldieinheit `Ugo Muccini` in der Region Sarzana / Italien. […]

Ausstelung zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Im Kapitel 8 wird bis zum 28. September 2019 die Wanderausstellung „Was konnten sie tun?“ der Gedenkstätte Deutscher Widerstand gezeigt. Die Ausstellung ist frei zugänglich von Mo. – Fr. von 11.00 – 17.00 Uhr, Sonnabends von 11.00 – 14.00 Uhr.

Gedenkstein für Riga wird eingeweiht

Am Mittwoch, d. 4. September wird um 11.00 Uhr auf dem Grundstück des Steinmetzen Winter (Steinmetzenweg, neben dem Osterholzer Friedhof) ein Gedenkstein für Riga geweiht, der im Namen der Bremer Bürger in Riga aufgestellt werden soll. Dies geschieht in Anwesenheit von u.a. Bürgerschaftspräsidenten Frank Imhoff. Der Stein soll an die Verbrechen der Nazis und Ihrer […]

Vortrag von Christoph Schminck-Gustavus: Feuersturm

In der Kulturkirche (Stephanikirchtor 8, Bremen) findet am 22. August 2019, 20.00 Uhr, ein Vortrag von Prof. Christoph Schminck-Gustavus zum „Feuersturm“ statt. Gemeint ist der Feuersturm, der nach dem verheerenden Bombardement vom 17. und 18. August 1944 im Bremer Westen tobte und über 1.000 Toten verursachte.

Öffentliche Intervention zur Erinnerung an sowjetische Kriegsgefangenenlager in Bremen

Am 21. August 2019, 13.00 Uhr, soll am Präsident-Kennedy-Platz vor dem Staatsarchiv am Fedelhören eine Intervention im öffentlichen Raum stattfinden. Diese dient der Erinnerung an sowjetische Kriegsgefangenenlager in Bremen Ort. Davon gab es sehr viele, was weitestgehend aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt worden ist. Studierenden der Uni-Bremen haben sich im letzten Jahr intensiv mit diesem Thema […]

Schlachthof: Gedenken an die Opfer des Völkermordes an den Sinti und Roma

Am 2. August jährt sich zum 75. Mal die endgültige Liquidierung des  „Zigeunerlagers“ in Auschwitz-Birkenau mit mindestens 2.900 Hinrichtungen in einer Nacht. Es wird dazu sowohl in Auschwitz, als auch in Berlin und anderen Städten Gedenkveranstaltungen geben. Und auch in Bremen soll daran erinnert werden: am 2. August, 15:30 Uhr, am Denkmal am Schlachthof gibt […]

Vortrag „Der umkämpfte Krieg – das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig – Entstehung und Streit.“

Am Dienstag, d. 20. August, 18.00 Uhr wird im Denkort Bunker Valentin, Rekumer Siel, das Veranstaltungsprogramm zu „80 Jahre Beginn des 2. Weltkrieges“ mit einem Vortrag von Pawel Machcewicz eröffnet. Titel des Vortrags ist „Der umkämpfte Krieg – das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig – Entstehung und Streit.“ Anschließend findet eine Podiumsdiskussion mit ihm, Dr. Peter […]

Einweihung eines Denkmals gegen Krieg und Faschismus

Auf Initiative der IG Metall in Bremen ist das Denkmal gegen Krieg und Faschismus am Kuhhirten erneuert worden. Statt, wie bisher versteckt auf dem Parkplatz gegenüber vom Restaurant am Kuhhirten zu stehen, soll es jetzt direkt an der Straße vor der Jugendbildungsstätte LidiceHaus hingestellt werden. Die Veranstaltung findet am Sonntag, d. 1. September, 10.30 Uhr, […]

Bunker Admiralstraße ehrt Widerstand in Bremen

Während einer Besichtigung des Bunkers an der Admiralstraße in Findorff erläuterten die beiden Künstler Jürgen Waller und Eckhard Jung, wie sie im Jahr 1984 den Auftrag an dieser Stelle an den politischen Widerstand in Bremen zu erinnern, umgesetzt haben. Seit 2015 steht der Bunker inkl. seiner Bemalung unter Denkmalschutz. Der Weser Kurier berichtete in seiner […]