Immanuel-Gemeinde gehörte der Bekennenden Kirche an

Das Bild zeigt den Pastor Thiefenthal
1. Oktober 1934
Elisabethstraße 41, Bremen
Schlagwörter , , , ,

1Pastor Thiefenthal war der „Pastor des Bremer Westens“. 1932 folgte ihm Pastor Friedel Denkhaus nach, der die Gemeinde durch die Zeit von nationalsozialistischer Gewaltherrschaft und Krieg führte.

Während der Zeit des Nationalsozialismus gehörte die Immanuel-Gemeinde mit einigen wenigen Bremer Kirchengemeinden der Bekennenden Kirche an. Die Bekennende Kirche war 1933 aus der Opposition von Teilen der evangelischen Kirche gegen den Nationalsozialismus entstanden.

Pastor Niemöller, einer der bekanntesten Vertreter der Bekennenden Kirche, predigte in den Nachkriegsjahren auch in der Immanuel-Gemeinde.

Fußnoten

  1. Zit n. W. Hundertmark; bearbeitet von Redaktionsgruppe SPURENSUCH

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *