Rattenbekämpfung im 4. Kriegswinter

12. November 1942
Langenstraße, Bremen
Schlagwörter

Während der Kriegsjahre unterlagen die Nahrungsmittel einer strengen Rationierung. Wegen des herrschenden Mangels an Lebensmitteln aller Art wurden Ratten auch die unmittelbaren Nahrungsfeinde des Menschen. In den Bremer Nachrichten ruft die Reichsarbeitsgemeinschaft zur Schadenverhütung zur Rattenbekämpfung auf. Im gesamten Reichsgebiet soll es zu der Zeit 80 Millionen Ratten gegeben haben.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *