2/3 der Kinder waren unterernährt

Das Bild zeigt das ehemalige Radio Bremen Gebäude in der Schwachhauser Heerstraße 363
Radio-Bremen-Gebaeude
17. Dezember 1945
Schwachhauser Heerstraße 363, Bremen

Der erste Nachkriegswinter war ein Hungerwinter, daher gab es eine Extraration Nahrungsmittel zur Weihnachtsfeier. Hermann Wolters, Senator für Ernährung und Arbeitseinsatz beschreibt in der Zeitung den bedrohlichen Rückgang der landwirtschaftlichen Produktion.

Der Schwarzmarkt am Bahnhof blühte, öffentliches Grün wurde zum Gemüseanbau genutzt: Selbst im Vorgarten von Radio Bremen in der Schwachhauser Heerstaße wurden Kartoffeln statt Blumen gepflanzt.

Veröffentlicht am

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Mai 2013 geändert

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Zeitauswahl
  • 1933
  • 35
  • 37
  • 39
  • 41
  • 43
  • 1945
Themen
  • Arbeitslager
  • Ereignis
  • Jugend
  • Nazi-Organisation
  • Person
  • Verfolgung
  • Widerstand
  • Alle Kategorien aktivieren
Stadtteil