Bunker als Krankenhaus

18. August 1944
Hans Böckler Str. 58a, Bremen
Schlagwörter

Der Bunker an der Hans-Böckler-Str. mit der Nummer F 97 ist auch als Diakonissenbunker bekannt, weil er während des Zweiten Weltkrieges im Rahmen des sog. “Führerbauprogramms” als Krankenhaus dienen sollte bzw. als Schutzraum für Patienten während der alliierten Bombenangriffe. In Bremen gab es damals weitere 6 Bunker, die als solche eingerichtet waren. Der Bunker F 97 wurde von Zwangsarbeitern aus den Lagern auf dem Gelände der ehem. Hindenburgkaserne in Huckelriede gebaut. Möglicherweise durften die Zwangsarbeiter selbst jedoch, wie an vielen anderen Orten auch, keinen Schutz in den Bunkern suchen.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *