Gemeinschaftslager Panzenberg

18. August 1944
Panzenberg 7, Bremen-Walle

Wo sich heute die Sportanlage des TV Bremen Walle von 1875 am Panzenberg befindet, lag 1940 das Gemeinschaftslager Panzenberg. Das Lager diente der Unterbringung von Fremdarbeitern (-freiwillige- zivile ausländische Arbeitskräfte), als auch auswärtige deutsche Arbeitskräfte (wahrscheinlich auch zwangsverpflichtete), die alle bei Firmen, die auf der A.G. Weser Werft der Deschimag Aufträge erledigen sollten, beschäftigt waren. Es gibt keine Hinweise, ob im Lager auch ausländische Zwangsarbeiter/innen untergebracht waren. Das Lager hatte eine Belegung von 464 Personen und verfügte über eine eigene Krankenstation mit 10 Betten. Lagerarzt war Dr. med. Thiele aus der Ellhornstraße, wahrscheinlich weil er in unmittelbarer Nähe zum Lager seine Praxis hatte. Das Gemeinschaftslager wurde am 18./19.08.1944 bei einem Bombardement durch alliierte Flugzeuge, das dem Bremer Westen galt, schwer in Mitleidenschaft gezogen. Im Sterberegister „Bremen Mitte“ sind in Zusammenhang mit diesem Luftangriff elf Sterbefälle registriert, darunter zwei „Lagerführer“, sowie zwei Tischler und 7 Schlosser. Auch der Luftschutzbunker (Panzenberg 8) wurde getroffen.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*