Mortka Mendel und Malka Bialystock

28. Februar 1943
Faulenstraße 48, Bremen

Mortka Mendel und Malka Bialystock waren Besitzer des Hauses Faulenstraße 48, wo sie neben dem Wohn- und Geschäftshaus bald mehrere andere Immobilien besaßen.

Der jüngste Sohn, Isidor, wanderte 1922 im Alter von 15 Jahren in die Niederlande aus. Die Tochter Bertha heiratete 1929 im Standesamt Mitte den Postbeamten Manuel Cohen aus Groningen und emigrierte ebenfalls. 1930 gaben die beiden die Geburt ihres Sohnes Louis bekannt.

Als die Deutschen in die Niederlande einmarschierten, wurde Cohen aus dem Staatsdienst entlassen. Gemeinsam mit seinem Sohn wurde er nach Auschwitz deportiert. Beide starben im Konzentrationslager, der Vater am 28. Februar 1943, der 14-jährige Louis am 26. März 1944.

Veröffentlicht am

Diese Seite wurde zuletzt am 28. April 2013 geändert

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Zeitauswahl
  • 1933
  • 35
  • 37
  • 39
  • 41
  • 43
  • 1945
Themen
  • Arbeitslager
  • Ereignis
  • Jugend
  • Nazi-Organisation
  • Person
  • Verfolgung
  • Widerstand
  • Alle Kategorien aktivieren
Stadtteil