Vielleicht war ich ein Sonntagskind

Das Bild zeigt ein Lager auf dem Gelände der Hütte in Bremen
Lager-in-Bremen
1. Januar 1944
Stahlwerke Bremen, Bremen

Den anregenden Dokufilm „Vielleicht war ich ein Sonntagskind“ erstellte Miriam Breckhoff mit der Kollegengruppe der Stahlwerke Bremen, unterstützt von der IG Metall.

Anfang der 80er Jahre begann eine kleine Gruppe von Betriebsräten und Vertrauensleuten Nachforschungen zur Geschichte der Hütte während des Faschismus und der Nachkriegszeit.

1984 mündeten die Recherchen in die Erstellung einer fundierten Broschüre und in die Errichtung eines Zwangsarbeiter-Denkmals, nicht weit von den alten Hochöfen. Der darauf basierende Film wurde im Dezember 2003 der Öffentlichkeit vorgestellt. Mehr Infos

Veröffentlicht am

Diese Seite wurde zuletzt am 29. April 2013 geändert

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Zeitauswahl
  • 1933
  • 35
  • 37
  • 39
  • 41
  • 43
  • 1945
Themen
  • Arbeitslager
  • Ereignis
  • Jugend
  • Nazi-Organisation
  • Person
  • Verfolgung
  • Widerstand
  • Alle Kategorien aktivieren
Stadtteil