Villa von Kurt A. Becher

Bild zeigt Herrn Kurt A.Becher
5. Juni 1940
Schwachhauser Heerstraße 180, Bremen
Schlagwörter ,

1In der Schwachhauser Heerstraße 180 befindet sich die Villa des ehemaligen bremischen Getreidegroßhändlers, Kurt Andreas Ernst Becher. Er war als SS-Standartenführer in den vierzigern Jahren verantwortlich für den Abtransport vieler ungarischen Juden in die Massenvernichtungslager gewesen.

Nach dem Krieg lebte Kurt A. Becher weiterhin als angesehener Bürger in der Hansestadt, obwohl er in einem Prozess in Ungarn zum Tode verurteilt, jedoch von Deutschland nie ausgeliefert wurde.

Fußnoten

  1. Zit n. W. Hundertmark; bearbeitet von Redaktionsgruppe SPURENSUCHE

Ein Hinweis zu “Villa von Kurt A. Becher”

  1. Kurze sagt:

    Die Villa, sie stand zwischen Friedhof- und Emmastr., wurde um 2001 abgerissen.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *