Information zur aktuellen Ansicht

Auf dieser Seite sehen Sie alle Beiträge die mit dem Schlagwort »Verurteilt« verknüpft wurden.

Verurteilt

Kurt Elvers: hingerichtet nach feiger Denunziation an der Hochschule

Kurt Elvers wurde am 24. September 1919 in Hamburg geboren. Am 29. August 1939 wurde er zur Wehrmacht einberufen, er war 1941 in der Normandie stationiert, kam nach Polen und nahm an dem Überfall auf die Sowjetunion teil, wo er am Oberarm verwundet wurde. So kam er im Januar 1942 nach Bremen. Nach seiner Genesung […]

Hingerichtet wegen Kritik am Krieg

Am Pfingstsonntag warfen 125 Bomber 771 Spreng- und 170 Brandbomben auf die Stadt. Es gab schwere Schäden, u.a. an: Polizeipräsidium, Schule Woltmershauser Allee, Kapitän-König-Schule, St. Pauli Kirche, St. Marien Kirche, Diakonissenhaus, Jutespinnerei, Atlas-Werke. Getroffen werden auch der Verkehrsbunker Hermannstraße (Erdbunker), allein dort wurden 143 Personen verschüttet, davon 82 starben, (15 vermisst), 43 wurden verwundet, 18 blieben unversehrt. Gesamtverluste […]

Cato Bontjes van Beek – mit 22 zum Tode verurteilt

Cato Bontjes van Beek, geb. 14.11.1920 in Bremen war das erste Kind der Tänzerin Olga, geb. Breling und des Keramikers Jan Bontjes van Beek. Im Kreise der Familie wuchs Cato mit ihren Geschwistern Mietje (*1922) und Tim (*1923) in Fischerhude auf. Im antifaschistisch und eher links gerichteten Elternhaus verkehrten bekannte Künstler und Intellektuelle – neben […]

Willi Müller

Briefe aus Dachau Willi (Wilhelm Ernst) Müller war von 1912 bis 1919 Seemann. Er war im Transportarbeiterverband und im Deutschen Seemannsbund organisiert und trat 1929 in die KPD ein. 1933 wurde er als Kandidat für die Bürgerschaft aufgestellt und musste von Januar an in der Illegalität leben. Er arbeitete bei der Herstellung der illegalen Zeitung […]

Mildes Urteil für den Mörder von Johann Lücke

Am Mittwoch, den 1.März 1933 fand in den Centralhallen eine Wahlversammlung der „Eisernen Front“  statt, auf der Alfred Faust als Spitzenkandidat der SPD sprach. Nach Abschluss der Kundgebung, als sich bereits eine Gruppe von Reichsbannerleuten in Richtung Gröpelingen bewegte, kam es zu einem Feuerüberfall vor dem Fahrradladen Otto Löblichs an der Ecke Waller Heerstraße/Gerdstraße. SS-Leute […]

Walerjan Wrobel

Am 25.08.1942 wurde um 06.15 Uhr der damals 17-jährige Walerjan Wrobel in der Hamburger Untersuchungshaftanstalt  mit dem Fallbeil hingerichtet. Der polnische Zwangsarbeiter hatte auf seiner Arbeitsstätte, einem Bauernhof in Lesum/Bremen, eine Scheune angezündet, in der Hoffnung, die Deutschen würden ihn nach Hause zurück schicken. Obwohl kein nennenswerter Sachschaden entstand und er selbst beim Löschen des […]

“Kurzer Prozess” gegen 2 Posthelferinnen

Sie wurden vor dem Bremer Sondergericht wegen Geld- und Zigarettendiebstahls aus Feldpostpäckchen angeklagt. Vor mehreren hundert dazu abkommandierten PostlerInnen wurden sie in einem Schauprozess vor großer Kulisse im alten Postamt an der Domsheide als Volksschädlinge zum Tode verurteilt. Erst nachdem man sie 3 Mal auf einen Hinrichtungstermin warten ließ, wurden sie begnadigt. Der Staatsanwalt dieses […]