Pastor Reinhold Thyssen

Dieses Bild zeigt die Gedenktafel für Pastor Reinhold Thyssen
Gedenktafel für Pastor Reinhold Thyssen
15. August 1944
Wasserhorst 12b, Bremen

Pastor Reinhold Thyssen, geb. am 2. Mai 1911, tritt am 1. Juli 1935 (als Nachfolger seines am 30./31.Mai 1935 verstorbenen Vaters Paul Thyssen) das Amt als Prediger in der Kirchengemeinde Wasserhorst an. Gleichzeitig wird ihm damit das Amt des Landesjugendpfarrers übertragen, das vorher der Pastor H. Rahm innehatte.
Am 15. August 1944 fällt Reinhold Thyssen im Alter von 34 Jahren als Oberleutnant bei der Wehrmacht. Seine heutige Grabstelle befindet sich auf der deutschen Kriegsgräberstätte des Volksbundes in Bartossen/Bartosze (Polen). Auf dem Friedhof der Kirche in Wasserhorst wurde eine Gedenktafel für ihn errichtet (Bild). Auf dem gleichen Friedhof wurden 1945 auch die 12 Opfer der Mordnacht auf dem Capellenhof im Niederblockland beerdigt.

Veröffentlicht am

Diese Seite wurde zuletzt am 2. April 2019 geändert

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Zeitauswahl
  • 1933
  • 35
  • 37
  • 39
  • 41
  • 43
  • 1945
Themen
  • Arbeitslager
  • Ereignis
  • Jugend
  • Nazi-Organisation
  • Person
  • Verfolgung
  • Widerstand
  • Alle Kategorien aktivieren
Stadtteil