Symposium: „Arisierung“ – Über den Umgang mit dem Unrechts-Erbe

Symposium am 3. November 2016, 14.00 bis 21.30 Uhr im Festsaal der Bremischen Bürgerschaft (Am Markt 20) Die Beraubung der jüdischen Bevölkerung war ein einträgliches Geschäft. Der Staat, viele Unternehmen und Privatleute profitierten von der „Arisierung“ jüdischen Besitzes im Nationalsozialismus – und tun es zum Teil, als Erben, bis heute. Der Umgang mit dem „Unrechts-Erbe“ ist […]

Neue Ausstellung im ehem. Durchgangslager Westerbork

Am 22.10.2016 wird im ehem. niederländischen Durchgangslager Westerbork eine neue Ausstellung eröffnet, die sich thematisch mit dem Bewachungspersonal des Lagers auseinander setzt. Sie basiert hauptsächlich auf eine Untersuchung vom niederländischen Historiker Frank van Riet. Die Ergebnisse seiner Untersuchung hat er aktuell auch in Buchform präsentiert. Unter dem Titel “De bewakers van Westerbork” liegt sie leider […]

Veranstaltung zum Gedenktag für die Opfer des Faschismus

Am Sonntag, 11. September 2016, 11.00 Uhr, findet die diesjährige bremische Veranstaltung zum Gedenktag für die Opfer des Faschismus im Gefangenenhaus Ostertorwache (Wilhelm Wagenfeld Haus, gegenüber vom Gerhard-Marcks-Haus) statt. In diesem Jahr findet die Veranstaltung in Verbindung mit dem Tag des offenen Denkmals im Gefangenenhaus Ostertorwache statt. Um 11 Uhr beginnt die Führung durch den […]

Tafel erinnert an verfolgte Mädchen im Isenbergheim

Am 07.09.2016, 14.30 Uhr findet am ehem. Mädchenwohnheim Isenbergheim, Kornstr. 209, eine Gedenkveranstaltung statt, die an das Schicksal der jugendlichen Heimbewohnerinnen in der Nazi-Zeit erinnert. Gemeinsam mit dem Verein „Erinnern für die Zukunft e.V.“ wird der Verein für Innere Mission in Bremen der Öffentlichkeit am Isenbergheim eine Tafel präsentieren, die an die Verbrechen des Nazi-Regimes […]

Ausgrenzung und Verfolgung behinderter Menschen während der NS-Zeit

Am Donnerstag, d. 1.9.2016, 16.00 – 19.00 Uhr, werden vom Landesbehindertenbeauftragten Bremens, Dr. Joachim Steinbrück, Diskussionsrunden angeboten, die sich mit dem Thema “Ausgrenzung und Verfolgung behinderter Menschen während der NS-Zeit” befassen. Die Veranstaltung findet statt im Kwadrat, Wilhelm-Kaisen-Brücke 4, genau gegenüber von der BSAG Haltestelle. In den Vorträgen und Gesprächsgruppen, soll es nicht nur um […]

Vortrag: Zwangssterilisation, Aussonderung und “Ausmerze” bei “Fürsorgezöglichen”

Am Dienstag, d. 30.8., 19.00 Uhr: Vortrag von Gerda Engelbracht zur Rassenhygiene in der Zeit des Nationalsozialismus. Ort: Domkapitelhaus, Domsheide 8.

Vortrag “Zwangssterilisierte und Euthanasie-Geschädigte zwischen Stigmatisierung und Ausgrenzung”

Zum Thema “Zwangssterilisierte und Enthanasie-Geschädigte zwischen Stigmatisierung und Ausgrenzung im NS und in der Bundesrepublik” wird Frau Magret Hamm am Dienstag, d. 16.8.2016, 19.00 Uhr, in der Krimibibliothek der Zentralbibliothek, am Wall 201, referieren. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Ausstellung “erfasst, verfolgt, vernichtet”, die noch bis zum 6.9.2016 in der Unteren Rathaushalle gezeigt […]

Vortrag “Es sterben hier mehr als Soldaten im Felde”

Gerda Engelbracht referiert am 10.8.2016, 19.00 Uhr, im Haus der Wissenschaft, Sandstr. 4/5, über die Medizinverbrechen an Bremerinnen und Bremer in der NS-Zeit. Es geht hierbei vor allem um die als “lebensunwert” diffamierten mehr als 800 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer aus Bremen und Bremerhaven, die von den Nazis und mit Unterstützung der damaligen medizinischen […]

Flugblätter aus dem Krieg

Die Ausstellung „Achtung! Feindpropaganda!“ mit Frontflugblättern von 1941 bis 1945 wurde am Donnerstag, 7. Juli, um 18 Uhr im Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4-5, eröffnet. Lew Kopelew, Illustrator der Flugblätter, war 1945 wegen „Mitleids mit dem Feind“ selbst zu einer Lagerhaft verurteilt worden. Kopelew war ein russischer Germanist, Schriftsteller und Humanist. Die Flugblätter zeigen das […]

Junges Theater: “Gestohlenes Meer”

Montag, d. 29.8.2016, 19.00 Uhr, gibt es noch mal die Gelegenheit das Jugendtheaterstück “Gestohlenes Meer” von Lilly Asxter zu sehen. Die Junge Bühne der Weserterrassen bietet es dann noch mal im Schnürschuh-Theater am Buntentorsteinweg 145 an. Das Stück geht aus von wahren Begebenheiten in den von den Nazis besetzten Niederlanden. Jugendliche, wie Hannie Schaft, beschließen auch […]