Treueeid der Bremer Pastoren auf Adolf Hitler

20. April 1938
Am Dom, Bremen

Die einzelnen evangelischen Gemeinden im Lande Bremen bilden zusammen zwar die Bremische Evangelische Kirche (BEK), sie behalten jedoch ihre Eigenständigkeit, was dazu führt, dass sich unter dem Dach der BEK unterschiedlich ausgeprägte Glaubensausprägungen finden. Die Aufsicht über die BEK hat der Bremer Senat. Seit 1920 wählen die Kirchengemeinden 136 Delegierten zum Kirchentag, das höchste Gremium, quasi das Parlament.

August 1933 gliederte die BEK sich in der Reichskirche ein. Gleichgeschaltet wurden die Kirchen im Reich anschließend am 24. Januar 1934. 1934 Wählte der Kirchentag dann den Vertreter der Deutschen Christen, Heinz Weidemann, zum Landesbischof. Am 20.04.1938 verlangte dieser von allen Pastoren der bremischen Landeskirche, dass sie zum 49. Geburtstag Adolf Hitlers öffentlich einen Treueid ablegen. Nur fünf von ihnen verweigerten dies, nicht aus Protest gegen das NS-System, sondern weil Weidemann den Eid abnahm.

Der Treueeid war die Idee der Deutschen evangelischen Kirche, um sich damit der Reichsführung anzubiedern. Der evangelische Bremer Pastor Friedrich Denkhaus verlangte demgegenüber das Führerprinzip im Staat, nicht aber in der Kirche. Bis zum Ende der Nazi Herrschaft blieben Teile der Evangelischen Kirche in Bremen in Opposition zur Landes- und Reichskirche. Beispielhaft soll hier an die Pastoren Greifenhagen und Röbbelen erinnert werden.

Ironie der Geschichte: 1944 wurde Heinz Weidemann wegen Anstiftung zum Meineid in seinem Ehescheidungsverfahren von einem Gericht zu einer zweieinhalbjährigen Zuchthausstrafe verurteilt.

Veröffentlicht am

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Juni 2020 geändert

Ein Hinweis zu “Treueeid der Bremer Pastoren auf Adolf Hitler”

  1. H. DIETER OEHLKE sagt:

    Es ist aufbauend, von aufrechten Menschen in der schweren Zeit zu lesen. Mich würde interessieren, wie sich die babtistischen Gemeinden damals verhalten haben.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Zeitauswahl
  • 1933
  • 35
  • 37
  • 39
  • 41
  • 43
  • 1945
Themen
  • Arbeitslager
  • Ereignis
  • Jugend
  • Nazi-Organisation
  • Person
  • Verfolgung
  • Widerstand
  • Alle Kategorien aktivieren
Stadtteil